SOZIAL


Allgemein gelten Finanzmärkte als Profitorientiert und nicht unbedingt sozial. In der Tat konzentriert sich das Vermögen an den Märkten systematisch dort, wo es sich schneller vermehrt. Auch die Verbindung zwischen Finanzmärkten und Realwirtschaft ist geringfügig.

Das muss nicht zwangsläufig sein. Hier möchte ich gerne eine Brücke bauen zwischen meinen profitorientierten Portfolios und gesellschaftlichem Nutzen. Aus diesem Grund spende ich einen Teil aus meiner Erfolgsprovision aller Portfolios an gemeinnützige Projekte/Organisationen. Für je 1.000 Euro Anlagekapital jeden Portfolios spende ich regelmäßig 1 Euro an jede der derzeit zwei sorgfältig ausgewählten Organisationen wie Deutsches Kinderhilfswerk und die Tafel Deutschland. Sofern Sie Nachweise dazu einsehen möchten, kontaktieren Sie mich einfach. Gerne sende ich Ihnen Kopien meiner Spendenbescheinigungen.

Für Anleger meiner Portfolios gibt es finanziell keinen Nachteil durch Spenden, da diese wie erwähnt aus meiner persönlichen Erfolgsprovision finanziert werden. Auch wenn es Turbulenzen an den Märkten geben soll, bleibt die regelmäßige Spende davon unberührt, da das Portfoliowachstum im Durchschnitt positiv ist.